17.12.2014

von B° JB

Ural Kosaken Chor

Der Originale Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch ist der Garant für A-capella-Gesang der Spitzenklasse. Konzerte sind u.a. in Ansbach und Erlangen

A-capella-Gesang der Spitzenklasse erlebt man bei den Konzerten des Original Ural Kosaken Chors.

Tourdaten ansehen

Der #Chor wurde  Jahre 1924 gegründet, in dem der große Bassbariton Ivan Rebroff (1931 - 2008) seine Karriere startete, überrascht, begeistert und fasziniert das Publikum, bei seinen Fernsehauftritten und Gastspielen in allen großen europäischen Konzerthäusern und Kathedralen, immer wieder aufs Neue.

Fakten
Tourtermine in Bayern
11.10. Presseck, Dreifaltigkeitskirch
20.11. Ansbach, Friedenskirche
10.12. Neustadt b. Co., Verklärung Christi
15.12. Schwabach, ev-ref. Kirche
16.12. Pretzfeld, St. Kilian Kirche
20.12. Höchstadt a. Aisch
26.12. Treuchtlingen, Ev. Kirche
06.01. Erlangen, Hugenottenkirche
weitere Termine

In der Zeit von 1951 bis 1955 leitete Andrej Scholuch dann den Schwarzmeer Kosaken Chor, mit dem er vorwiegend Kirchenkonzerte gab. Dieser ging mit neuen Mitgliedern in den neu aufgestellten „Ural Kosaken Chor“ auf. Berühmtestes Mitglied war Ivan Rebroff. Aufgrund von Scholuchs Alter und Überalterung der meisten Mitwirkenden führte der Chor 1972 seine letzte Tournee durch. Michail Minsky, ehemaliger Solist des Don Kosaken Chores Serge Jaroff, versammelte im Jahr 1984 die jüngsten Mitglieder des alten Chores sowie einige neue Sänger um sich und belebte das „Ural Kosaken Ensemble“ wieder. Vier Jahre nach seinem Tod stellte das Ensemble wiederum seine Tätigkeit ein und wurde schließlich mit Hilfe von Wanja Scholuch, dem Sohn des Gründers, wieder aufgestellt. Für ein spezielles Tourneeprogramm von 2006 bis 2007 übernahm Alexander Skovitan, der Sohn der Sängerin Alexandra, vorübergehend die musikalische Leitung des Chores und wirkte als dessen Dirigent. Die musikalische Leitung hat heute Vladimir Kozlovskiy aus der Ukraine.
n Weiterführung der Tradition der genialen russischen Arrangeure des letzten Jahrhunderts - Serge Jaroff und Andrej Scholuch - steht die Disziplin auf der Bühne in direktem Einklang mit den ausgefeilten Arrangements. Zwar dürfen im neuen Programm die vom Publikum geliebten russischen Weihnachtsweisen nicht fehlen, jedoch hebt sich der Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch von den vielen Kosakenchor-Plagiaten nicht nur in qualitativer Hinsicht ab, sondern auch durch sein unnachahmliches geistliches wie weltliches Repertoire. Die Konzerte im November und Dezember stehen unter dem Titel: Alt-russische Weihnacht: Lieder, Geschichten und Gedichte.

Tourdaten ansehen

Passend zum Thema

Das neue Live-Programm der Vollblutmusikerin, Katy Kelly; beinhaltet, neben zahlreichen Evergreens, viele gefühlvoll gesungenen Balladen und feurige Songs

Das Programm von Urban Priol ist neben einfacher Unterhaltung auch eine ganze Menge politischer Bildung.

„Pelzig stellt sich“ ist der Titel des Programms, das dort ansetzt, wo in „Neues aus der Anstalt“ oder „Pelzig hält sich“ oft keine Zeit mehr bleibt.

Mehr aus der Rubrik

Auch in diesem Jahr gehört zur Weihnachtszeit der Nussknacker, eine Kindergeschichte, die sich zu einem Klassiker des Balletts entwickelt hat.

Fünf mal bereits gestalteten Blechschaden und Christian Ude ein Weihnachtskonzert in München, in diesem Jahr gehen sie auf Tournee.

Die bekanntesten Superhits aus Rockmusicals seit den 70er Jahren zeigt die Show „Musical Rocks“. Wir verlosen Freikarten für das Konzert in München

Teilen: