29.03.2015

von B° JB

Sonderkonzert Lang Lang

Konzerte von Lang Lang sind die Highlights eines jeden Veranstaltungskalenders im April 2015 spielt er in Nürnberg

Das Konzert mit dem Ausnahme-Pianisten Lang Lang wird sicher wieder ein Highlight der Konzertsaison in Nürnberg werden.

Tourdaten ansehen

Möchte man @lang_lang mit nur einem Wort beschreiben, den Musiker, den Menschen, seine Weltanschauung und seine Wirkung auf diejenigen, die mit ihm in Berührung kommen, dann wäre das wohl "Inspiration". Gleich einem musikalischen Motiv zieht sich dieser Begriff durch sein Leben und seine Laufbahn. Er inspiriert Millionen von Menschen mit seinem aufrichtigen, gefühlvollen Spiel, ob im intimen Rahmen eines Klavierabends oder auf den größten Bühnen – wie etwa dem Konzert in Rio de Janeiro mit Placido Domingo zum feierlichen Abschluss der Fußball-Weltmeisterschaft 2014, den Grammy Awards 2014, bei denen er gemeinsam mit Metallica auftrat, der Eröffnungszeremonie der XXIX. Olympischen Spiele in Peking, bei der über vier Milliarden Menschen weltweit seinen Auftritt verfolgten, der Last Night of the Proms in der Londoner Royal Albert Hall oder beim Konzert anlässlich Franz Liszts 200. Geburtstag, das live in über 500 Kinos in den Vereinigten Staaten und in Europa übertragen wurde. Langjährige musikalische Partnerschaften verbinden ihn mit den bedeutendsten Künstlern der Welt, darunter Dirigenten wie Daniel Barenboim, Gustavo Dudamel und Sir Simon Rattle, aber auch Künstler, die nicht in der klassischen Musik beheimatet sind – darunter der Dubstep-Tänzer Marquese "Nonstop" Scott sowie der Jazz-Titan Herbie Hancock. Dank seiner Botschafterrolle für Sony beispielsweise gelang es ihm, Prokofjews 7. Klaviersonate im von ihm eingespielten Soundtrack des millionenfach verkauften Computerspiels Gran Turismo 5 und 6 unterzubringen. Mit seinen regelmäßigen Aufführungen chinesischer Musik vor westlichem Publikum und umgekehrt bildet er kulturelle Brücken zwischen Ost und West.

Fakten
Sonderkonzert in der Meistersingerhalle in Nürnberg:17.04.2015

Stets ist ihm dabei bewusst, was ihn seit seinen Anfängen und bis heute inspiriert: Große Künstler und vor allem die großen Komponisten – Liszt, Chopin und viele mehr – deren Musik er voller Freude mit anderen teilt. Sogar der berühmte alte Tom und Jerry-Zeichentrickfilm "The Cat Concerto", durch den er als begeisterungsfähiges Kind erstmals mit der Musik Liszts in Berührung kam, zählt dazu. Diese kindliche Entdeckerfreude konnte er sich bewahren und sie ist der Antrieb seiner, wie er es ausdrückt, "zweiten Karriere", Musik ins Leben der Kinder dieser Welt zu bringen. Dies tut er sowohl durch seine Arbeit für die Vereinten Nationen als UN-Friedensbotschafter mit Schwerpunkt auf dem Thema der weltweiten Bildung als auch mithilfe seiner eigenen Lang Lang International Music Foundation. Weil er inspiriert, ist er inspiriert. Weil er inspiriert ist, inspiriert er andere. Diese Eigenschaft ist wohl der Grund, weshalb The New Yorker ihn als den "Weltbotschafter der Tasten" bezeichnete.
Das renommierte US-Magazin Time nahm ihn 2009 in die jährlich erscheinende Liste der 100 weltweit einflussreichsten Persönlichkeiten auf, wo er symbolhaft die Jugend und Zukunft Chinas repräsentierte. Lang Lang ist Kulturbotschafter der Städte Shenzhen und Shenyang. Auch wenn die Begeisterung der Chinesen für das Klavier nicht einzig und allein von ihm ausgelöst wurde, so ist seine Rolle als Vorbild, das mehr als 40 Millionen chinesische Kinder dazu ermutigt, das Klavierspiel zu erlernen, nicht zu unterschätzen – ein Phänomen, das die Today Show als den "Lang Lang-Effekt" bezeichnete. Als das speziell für die musikalische Früherziehung entwickelte "Lang Lang Piano" in China vorgestellt wurde, verwendete Steinway zum ersten Mal in der über 150jährigen Firmengeschichte für ein Klaviermodell den Namen eines Solokünstlers.
Das Kind, das Lang Lang einmal war und welches womöglich immer noch in ihm steckt, würde sich über den Beitrag, den er für die Unterstützung von Kindern weltweit leistet, gewiss freuen. Als Mentor betreut er hochbegabte Nachwuchspianisten, versammelt jeweils hundert Klavierschüler in gemeinsamen Konzerten und widmet sich mit seiner Lang Lang International Music Foundation der Förderung der besten Pianisten von morgen, der Musikerziehung mit Unterstützung modernster Technologie sowie der Heranbildung eines jungen Publikums.
Auch im Fernsehen ist Lang Lang regelmäßig zu sehen; Berichte über ihn werden weltweit von jedem großen Fernsehsender ausgestrahlt und erscheinen in führenden Zeitungen und Zeitschriften. Lang Lang musizierte für zahlreiche führende Persönlichkeiten, darunter der Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon, vier US-Präsidenten, der ehemalige deutsche Bundespräsident Horst Köhler, der ehemalige französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy und Präsident François Hollande. Er hatte die Ehre, für Präsident Obama und den damaligen Präsidenten Hu Jintao beim Staatsbankett im Weißen Haus zu spielen und trat im Rahmen des Konzerts anlässlich des diamantenen Thronjubiläums von Königin Elizabeth II. vor dem Buckingham Palace auf.
Zu den zahlreichen Ehrungen und Auszeichnungen zählen die Benennung vom World Economic Forum zu einem der 250 "Young Global Leaders", Ehrendoktortitel des Royal College of Music und der Manhattan School of Music, der höchste vom Kulturministerium der Volksrepublik China vergebene Preis, das Bundesverdienstkreuz sowie der französische Ordre des Arts et des Lettres.

Tourdaten ansehen

Passend zum Thema

Explosiv und dennoch klassisch. Ursprünglich und trotzdem modern. Millionen konnte das japanische Trommel-Ensemble TAO bereits bei Gastspielen weltweit begeistern.

Werner Koczwara präsentiert aktuelle Urteile, garniert mit den heitersten Paragrafen. Sachkundig. Gerichtsfest. Rabenschwarz.

Neben „Klassik am See“ und „Jazz am See“ gibt es in diesem Sommer ein weiteres Highlight am Dechsendorfer Weiher in Erlangen.

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: