04.04.2014

von B° JB

Olaf Schubert

Der neue Schubert ist da. Gott sei Dank in alter Form, denn er sagt wie immer: „So!“ „SO“ sind nicht nur Olaf Schuberts spiegelbildliche Initialen

„Der Mahner und Erinnerer“ „Der Vergewaltiger des Bösen“ „Das Wunder im Pollunder“, Olaf Schubert, ist wieder live auf Tour.

Tourdaten ansehenJetzt Ticket holen

Der neue Schubert ist da. Gott sei Dank in alter Form, denn er sagt wie immer: „So!“ „SO“ sind nicht nur Olaf Schuberts spiegelbildliche Initialen – vielmehr sprechen diese beiden Buchstaben für ihn selbst, denn wer “So!” sagt, hat Reserven. Dass Schubert diese Reserven überhaupt aktivieren muss, ist unwahrscheinlich, seine Akkus sind voll und selbst im gewöhnlichen Standby gibt er schon 150% Leistung. Seine Auftritte sind legendär und es gelingt ihm, die etwas mageren 65 kg schubertschen Lebendgewichts durch schiere Bühnenpräsenz wie eine Tonne wirken zu lassen. Man weiß es: Olaf ist untergewichtig, aber überbegabt. Schubert wird wie immer viel erzählen, obendrein singen und es ist zu befürchten, dass er auch tanzt.

Fakten
Mit neuem Programm ist Olaf Schubert auch in Bayern unterwegs z.B. in
Bamberg 07.04.,
Erlangen 08.04,
Weiden 09.04.
Würzburg 09.05.
Augsburg 10.05.

Jene, die versäumt haben, ihn live zu sehen, werden es irgendwann bereuen, denn wie steht schon geschrieben: Selig sind die, die ihn schon erleben durften. Also strömet zu Hauf – er wird euch erleuchten!

Tourdaten ansehenJetzt Ticket holen

Pressestimmen
„Grammatikalische Luftschlangen und Wortspiel-Konfetti entlässt er in einen Raum anarchistischer Schwerelosigkeit, ändert dabei ständig die inhaltliche Richtung und sorgt latent für eine heitere Atmosphäre im Publikum.“ HNA vom 8. Mai 2011
„Im Volksmund würde man ihn wohl Quatschkopf nennen. Er selbst bezeichnet sich allerdings als Betroffenheitslyriker, Weltverbesserer, Mahner und Erinnerer. Eine seiner exemplarischen Weisheiten lautet: „Die Wahrheit ist gekrümmt!” Göttinger Tageblatt vom 8. Mai 2011
„Schuberts Kampfagenda umfasst die arabische Welt mit dem „Prager Frühling in Kairo”, den Palästinenser-Konflikt sowie das immer währende Gefecht zwischen Mann und Frau. Auch mit der Vergreisung des Landes beschäftigt“ Ostthüringer Zeitung vom 11. Februar 2011

Passend zum Thema

Zum zwölften Mal in Folge findet die Veranstaltung Klassik am See in Erlangen statt. In diesem Jahr mit der Verdi Oper Rigoletto.

Jazz am See wird erstmals die bereits seit 11 Jahren existierende Veranstaltungsreihe Klassik am See am Dechsendorfer Weiher ergänzen in Erlangen.

Fränkisch derb, schnell, dreckig und laut, das ist Bembers. Tiefschlag-Attacken lösen Verkrampfungen auf wundersame Weise, Vorurteile werden bestätigt.

Mehr aus der Rubrik

Erwin Pelzig ist mit seinem Programm -Pelzig stellt sich- live beim Eulenspiegel Zeltfestival in Passau zu erleben.

„Pelzig stellt sich“ ist der Titel des Programms, das dort ansetzt, wo in „Neues aus der Anstalt“ oder „Pelzig hält sich“ oft keine Zeit mehr bleibt.

Teilen: